KNACK DIE MÜLLBERGE – Filmnachmittag mit Gespräch am 08. Dezember 2019, 16 Uhr

waste

 

Offenes Wohnzimmer im Alten Rathaus Schöneiche, Brandenburgische Str. 40

 

Tonnentaucher – Aus dem Herzen der Wegwerfgesellschaft (2018). Dokumentarfilm der Gruppe Strahlendes Klima, 46 Minuten. Eintritt frei.

 

Wir stellen eine Aktionsidee vor als Auftakt zu einer möglichen kommunalen Anti-Müll-Initiative.

 

  • Wäre es sinnvoll, nach Vorbild der Zero- Waste- Kommunen auf örtlicher Ebene Strategien gegen die Überproduktion von Müll zu entwickeln?

 

  • Wenn ja, welche Ideen könnten wir aus der Praxis anderer Kommunen auf Schöneiche übertragen?

 

Über 400 Städte und Gemeinden in Europa und eine zunehmende Zahl Kommunen weltweit haben sich das Programm „Zero-Waste“ auf die Fahnen geschrieben. Ihre vielfältigen Strategien zielen auf Stoppen der Müllflut. Es gilt, Verfahren zu finden, die von vornherein kaum Abfall erzeugen. Vor allem der Plastikvermüllung wollen die Kommunen entgegenwirken. Neues Interesse für einen abfallfreien Lebensstil soll geweckt werden.

Die erste Stadt in Europa, die ein Zero-Waste-Konzept entwickelte, war 2007 Capannori in Italien. Die Gemeinde verkündete das Ziel, ab 2020 keinen Müll mehr zu erzeugen.

 

In Deutschland ist die Situation etwas anders. Auf dem Papier bestechen hohe Zahlen des Plastikrecyclings, das man eigentlich Down-Cycling nennen müsste, weil bei jeder Wiederverwertung Qualität verloren geht. Ein Teil des getrennten Verpackungsmaterials wird „thermisch recycelt“, das heißt im Müllheizkraftwerk verbrannt. 431 Kilogramm Haushaltsabfälle produzierte 2018 jede und jeder in Brandenburg.

 

Wir stehen am Anfang der Recherche und sind froh über jede Idee, jede Mitstreiterin und jeden Mitstreiter, die sich über das Thema Gedanken machen.

Bei Tee und Adventsgebäck wollen wir mit Ihnen, mit euch den Film sehen, Fragen stellen und Ideen sammeln für lokale Möglichkeiten, das Problem der übermäßigen Müllproduktion anzugehen.

 

Kontakt: wohnvision-schoeneiche@gmx.de

Informationsveranstaltung zum DorfGUT am 5.11. / 18:30 in der KultOurkate

quer

Vor mehr als zwei Jahren haben wir mit dem DorfGUT-Konzept unser Interesse für die Neugestaltung des ­ Schön­eicher Schlossplatzgeländes bekundet. Geplant sind unter anderem zwei Mehrgenerationenwohnprojekte und Senior*innenwohnen mit bezahlbaren Mieten, ein Bewegungs- und Gesundheitszentrum sowie ein öffentlicher Gemeinschaftsgarten: ein klimaneutrales Modellprojekt für neues Leben, Wohnen und Arbeiten auf dem ehemaligen Schlossplatzgelände.   Nun steht bald die Entscheidung der Gemeinde an. Wir nehmen dies zum Anlass, unser inzwischen weiter­ entwickeltes Konzept in Erinnerung zu bringen und am 05. November 2019 ab

Vorstellung des DorfGUT beim Rat der Bürgermeister_innen

Am 10. Juli 2019 sind wir vom Landrat Rolf Lindemann zur Beratung der Bürgermeister_innen des Landkreises Oder-Spree eingeladen worden, um dort für unser geplantes Neubauprojekt am Schöneicher Schlossplatz zu werben. Der Landrat ist beeindruckt von unseren Plänen und will uns bei der Umsetzung dieses klimaneutralen Modellprojektes unterstützen. Im Herbst 2019 wird die Gemeindevertretung von Schöneiche entscheiden, ob und wann das Konzept am Schlossplatz umgesetzt werden kann. In der Präsentation stellen wir die Entwicklung unserer Gruppe dar, die Erarbeitung des Konzeptes

Tag der Offenen Gärten in Schöneiche 2019

Tag der Offenen Gärten in Schöneiche 2019

Liebe Freundinnen und Freunde, wir laden Euch herzlichst am Sonntag den 19.05. zum Tag der Offenen Gärten in Schöneiche ein. Unser Haus wird  an diesem Tag von 12:00h bis 16:00h geöffnet sein und ihr könnt mit uns Kräuter pflücken, Kaffee trinken und hoffentlich Sonne tanken. Am Tag davor findet im Goethepark das Waldgartenfest statt und einige von uns werden am Samstagnachmittag ab 15Uhr auch an der Radfahrt für bezahlbare Mieten teilnehmen.      

Offenes Wohnzimmer : Schattentheater und vier Portraits aus dem Alltag von Menschen mit Migrations/Fluchterfahrung am 11.11. 18

IMG_E5407

  Die Tür des Alten Rathauses stand weit offen, etwa 30 Menschen, darunter etwas mehr als die Hälfte Erwachsene, kamen am 11.11. um 16 Uhr zum „Offenen Wohnzimmer“. Der Verein WohnVision Schöneiche e.V. möchte unter diesem Titel Veranstaltungen durchführen, die Menschen aus Schöneiche zu verschiedenen Themen oder künstlerischen Ereignissen zusammenbringen. Die Sofas des Gemeinschaftsraums waren zur Seite gerückt, eine mobile Leinwand aufgebaut, so dass der Raum sich in ein kleines Theater verwandelte.   Das Schattentheaterstück „Die Geschichte der kleinen Meerjungfrau,

Offenes Wohnzimmer im Wohnprojekt Schöneiche am 11. 11,2018 um 16 Uhr

Bild Schattentheater "die kleine Meerjungfrau - Makemwe und Akili" Bild 1

Waseel Jumazada aus Afghanistan zeigt Ausschnitte aus seiner Arbeit als Kameramann und Mediengestalter bei verschiedenen Medienprojekten ( Nijinski Arts International e.V., JOLIBA – internationales Netzwerk in Berlin e.V , dem Sender Alex-Berlin und dem Kanal „Refugees Channel auf Youtube und Facebook). Es geht um das Thema „Nachbar*innen ohne Grenzen“ Für Kinder (empfohlen ab 7 Jahre) und Erwachsene führen Heike Krüger und Kerstin Mielke das Schattentheaterstück „ Die kleine Meerjungfrau, Makemwe und Akili„ auf. Basierend auf dem Märchen von Hans Christian

Wheelmaptour durch Schöneiche am 1.12.2018 von 10:30 bis 13:30

wheelmaplogo

….. unsere Wheelmaptour wurde verlegt: jetzt am 1.12.2018 von 10:30 bis 13:30   Mithilfe der kostenlosen App Wheelmap.org, der Online-Karte für rollstuhlgerechte Orte, wollen wir uns anschauen, wie zugänglich die Orte in Schöneiche für mobilitätseingeschränkte Menschen sind. Los geht’s am Samstag, 1.12.2018 um 10.30 im Alten Rathaus, Brandenburgische Straße 40, mit einer kurzen Einführung in die Funktionsweise und Bewertungskriterien der App. Danach sind wir bis 13 Uhr in kleinen Gruppen unterwegs, um die Orte auf der Karte zu bewerten, bevor

# dafür!!! Einladung zum Tag der offenen Gesellschaft am 16.06. 2018

TdoG_Postkarte_Einladung_A6_05

Am 16. Juni 2018  heißt es überall im Land: Freunde und Nachbarn einladen, essen und miteinander in ein offenes Gespräch kommen. Gemeinsam für eine menschenfreundliche und offene Gesellschaft! In diesem Sinne laden wir Euch und Sie ein, mit uns vor dem Alten Rathaus in der Brandenburgischen Str. 40 von 11 bis 14 Uhr in geselliger Runde zu tafeln. Genießen wir gemeinsam und tauschen uns aus über unsere ähnlichen und unterschiedlichen Lebenserfahrungen, Ansichten und Zukunftswünsche, über Ihre und unsere Träume und

Regionalversammlung des Mietshäusersyndikats im Alten Rathaus

Bildschirmfoto 2014-04-06 um 16.01.17

Regelmäßig treffen sich alle Projekte des Mietshäusersyndikats (MHS) unserer Region zum Austausch und um basisdemokratisch Entscheidungen zu beschließen. Am 13.8. 2016 waren wir Gastgeber der Regionalversammlung des MHS Berlin-Brandenburg. Neue Projekte, die mit dem Mietshäusersyndikat zusammenarbeiten wollen, stellten sich vor und aktuelle Entwicklungen wurden diskutiert.